igelhelm oder igelheit? bis doch ruhig.
NEWS BILDER CREW FAQ


12.07.2005 ♥ Red Bull Trailfox 2005 - Was wirklich geschah...

Hier noch das Letzte aus der Grapevine vom Murschetg, sonst heisst es nachher wieder, die News seien immer so formell. Freches Saupack! Also, wer Wörter wie «Fischsalat» und Fragen wie «Wer bin ich?» oder «Wie macht der Fisch?» rauslässt und dann ein fischähnliches Gesicht zieht, der ist im Welcome beim Raphi an der richtigen Adresse. Bei der Nati, das ist Raphis Freundin, lasst Ihr das besser bleiben. Die wäre am Samstagabend wohl lieber mit einer Limousine nach Chur gefahren worden, wie das der Fred letztes Jahr gemacht hat und mit den damit verbundenen Kopfschmerzen bis letzten Freitag noch gekämpt hat. Dieses Jahr jedoch hat man von Fred nicht viel mitbekommen, wobei das eher gemischte Gefühle hervorruft. Da kommt bestimmt noch was, ausser der Fred ist wirklich weise geworden. Alt und weise hat sich auch der Reto Bühlmann benommen, denn mit einer verbalen Auseinandersetzung hat er es auch schon belassen, nachdem er von einem Laaxer Bauer in die Schranken und danach lauthals von seinem Land verwiesen wurde, als er nach uns auch noch dessen Feld hat überqueren wollen. Und, Reto? Schon nachgeschaut im Grundbuch, ob das Land auch wirklich ihm gehört oder es vom Sämi Schmid gepachtet ist? Das Glück für sich gepachtet hat auch der Pasci, der sich unter dem Begriff «Bedienung» im Camona wohl etwas anderes vorgestellt hat und das Ganze in Selbstbedienung umformulierte, was sich als Bereicherung für den Likörbestand unseres Tisches herausstellte. Nur bitte Pasci, nächstes Mal etwas anderes als dieses hawaiianische Zuckerwasser. Als Missverständnis entpuppte sich auch die Geschichte mit den Tageskarten für die Bahnen für den Freitag, für welche von den holden Damen bei der Nummernausgabe 10 Stutz geheuscht wurde. Mäsi protestierte lauthals bei Steve Red Bull, was zur Folge hatte, dass die Tageskarten ab sofort kostenlos, jedoch nur auf explizite Nachfrage, herausgerückt wurden. Eine Nachfrage nach fliessendem Wasser bestand auch am Freitagmorgen auf den Toiletten, als jemand, sagen wir mal der Heinz, einen Drang zum Stuhlen verspürte und somit die unterste der vier Sanitärkabinen aufsuchte. Trotz der ärgerlichen Tatsache, dass er eben eine italienische Tischtoilette aufsuchte, bei der der Haufen nach Abschluss noch in voller Grösse und unverdünnt begutachtet werden kann, setze er den Feldzug fort. Nur leider bleib der Haufen wie gemacht danach liegen, weil die Herren Sanitär das Wasser noch nicht angeschlossen hatten. Aber Heinz versicherte mir, dass er das Fenster offen gelassen hatte. Die einem Schützengraben aus einem Stellungskrieg gleichende Sauerei haben auch die Traildevils zusammen mit den Jungs und Mädels von Santa Cruz veranstaltet, was sich in meinen Augen als der beste Diebstahlschutz bewährte. Denn niemand als die «Bewohner» der 40m2 grossen Sperrzone selbst wagten sich in das effektive Gelände herein. Wenigstens wurde die Chemiewehr nicht nur wegen Mäsi Mattis ausgeleerten weissen Bohnen aufgeboten. In diesem Sinne, en guete. Diese Liste ist unvollständig, drum weitere Geschichten sofort in die Kommentare rein!
Klingus Tresson | 7 Kommentare


« Zurück zu den News


© 2000 - 2018 igelhelm.ch

rss baby