igelhelm oder igelheit? bis doch ruhig.
NEWS BILDER CREW FAQ


30.06.2006 ♥ Trailfox Gossip 2006 - Es isch öpis passiert...

Unpünktlich, verspätet, voller Schreibfehler und fehlender Wörter wie jedes Jahr; der inoffizielle (weil unvollständig und nur auszusweise) Trailfox-Gossip. Fast so verspätet wie meine Präsenz auf dem Parkplatz in Murschetg. Letztes Jahr stand ich bereits am Mittwochabend auf der Matte und feierte zudem Premiere mit meinem neuen Gefährt, dieses Jahr musste ich mich bis Freitagmittag gedulden. Mäsi, Samy und Fischi vergnügten sich bereits seit eben diesem Mittwochabend in Laax und testeten die diesjährigen Errungenschaften, was die Beleuchtungeinrichtungen betraf. Dass Mäsi und ich garantiert keine Naturtalente in Elektronik sind, zeigte sich daran, dass sich Mäsis Exemplar von unseren beiden schweineteuren Modellbauakkus nach 15-stündiger Ladezeit bereits bei der Jungfernfahrt nach zwei Minunten verabschiedete. Dies daher, weil wir Deppen die männlichen Stecker am Akku selbst montierten, was zu permanenten Kurzschlüssen führte, sobald sich diese berührten. Gut, ich klebte in weiser Vorahnung zwei Schläuche drüber, aber wie bescheuert ist dann das? Nicht ganz so bescheuert war der Reto, der sich dieses Jahr mal dazu bequemte, die Finger von den Bremsen zu nehmen und schneller war als ich (was wirklich nicht schwierig ist). Damit nicht genug, sorgte er doch damit vor, dass er seinen O-Ton Zuger Büchsenmacher «Drachentöter» mit nach Laax nahm, wahrscheinlich in der Vorsorge, sollte ihm wieder ein Bauer mit angezogener Handbremse einen Strich durch die Rechnung machen. Und weil das Schlafgemach bzw. die Alien Resurrection-Brutkammern von Retos und Benis Zelt allem Anschein nach einer adäquateren Befestigung aufwartete, bediente sich Reto nicht mehr mit Nägeln, die in den Parkplatz gerammt wurden, als Ersatz für Heringe. Das ist Kinderkram. Neu kamen Bohrmaschine, Dübel und Schrauben zum Einsatz, die dann jeweils ein bis zwei Centimeter aus dem Boden ragten, ganz zur Freude von allen umliegenden Autofahrern. Eine Freude waren auch wieder die alljährlichen Aufstiege zu den Starts der jeweiligen Etappen. Der Weg zum Nighttrail rauf nagte wieder an der Substanz mit seiner Steigung, und wie jedes Jahr waren natürlich alle und jeder und jede viel zu früh oben. Der Beni, ebenfalls zu früh angekommen, kam auf Mäsi und mich zu und sagte mit entgeisteter Stimme «Es isch öpis passiert!» Mäsi und ich konnten nicht ganz folgen und baten eine detailiertere Aufklärung. Nun denn, Beni erklärte, dass er zuviel Red Bull getrunken habe und danach einen gewissen Druck in den hinteren Regionen verspürte. Mit dieser Zusatzbelastung liesse sich das Rennen natürlich nicht bewältigen, daher musste er diesen Druck abbauen. Auf die Frage, wie er dann bitte mitten im Wald ohne einen einzigen Laubbaum seinen Allerwertesten reinigte, sagte er ganz trocken: «Ich ha jetzt eifach es T-Shirt weniger a.» Nicht weniger, sondern eine Telefonnummer mehr hat der Samy seit Samstagnacht in seinem Natel. Von einer holden Dame sogar, mit der er an der bitzeli verregneten Trailfox-Party (oder war es die After-Party?) Bekanntschaft geschlossen hat. Nur war der Samy ein bisschen zu faul, sie im Natel unter ihrem Namen zu erfassen, was am Sonntagmorgen dazu führte, nachdem er nach durchzechter Nacht um 07.30 Uhr zurück nach Laax kam, dass er sich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern konnte, wie sie hiess. Und da half auch der Name «Laax» nicht weiter, unter der er ihre Nummer gespeichert hatte. So, und jetzt noch zur Auswertung der Wunschliste:

Mein Wunsch mit Reto und Körbeln: Nicht erfüllt!

Benis Wunsch mit Tutteln und Zeug: Keine Ahnung, der Beni hat dafür in den Wald gemacht.

Samys Wunsch von Gesellschaft im Fahrerlager: Der Samy war ja nie da, der war zu beschäftigt, Telefonnummern von Frauen unter ihrem Wohnort abzuspeichern.

Emmis Wunsch mit Blessuren: Nicht erfüllt.

Und der Rest, äh chumm! Habt Ihr überhaupt bis hierhin gelesen? Eben. Drum ist jetzt Schluss. Ergänzungen sind willkommen und finden ihren Platz in den Kommentaren. See ya next year!
Klingus Tresson | 6 Kommentare


Trailfox Gossip 2006 - Es isch öpis passiert...

« Zurück zu den News


© 2000 - 2018 igelhelm.ch

rss baby